Abwasser

Die Emder Stadtentwässerung

Abwasser ist das Geschäft der Stadtentwässerung und das 365 Tage im Jahr. Nicht immer ein wohlriechendes, aber immer dringend erforderlich für unsere Gesundheit, Umwelt und eine florierende Wirtschaft. Ganz Emden und auch die Gemeinde Hinte vertrauen uns, wenn es darum geht, das Schmutz- und Regenwasser abzuleiten und zu reinigen. Das Emder Hauptklärwerk reinigt mechanisch-biologisch mit moderner Technik und gibt das aufbereitete Wasser dem natürlichen Wasserkreislauf zurück.

Die Emder Stadtentwässerung unterhält, saniert und baut neue Abwasseranlagen und unterstützt so gerade auch die hiesige Wirtschaft. Dabei sind immer der Werterhalt der technischen Anlagen samt Kläranlage und ein sicherer Gewässerschutz unsere Hauptanliegen. Um der Komplexität der Aufgabenerfüllung gerecht zu werden arbeitet die Emder Stadtentwässerung mit qualifiziertem Personal, effizienten Einsatzplänen und moderner Technik.

Besonderheit: Klärschlammvererdungsanlage
Der Faulschlamm vom Klärwerk wird seit 1996 an die Klärschlammvererdungsanlage weitergeleitet. Dort wird der ausgefaulte Schlamm mit Hilfe von Schilfpflanzen entwässert und veredelt. Die erzeugte Klärschlammerde stellt ein neues Produkt dar, dessen Eigenschaften mit Kompost oder gärtnerischen Erden vergleichbar ist. Es eignet sich ausgezeichnet für die Verwertung im Landschaftsbau.

Ihr Abwasser-Störungsdienst

Bitte rufen Sie uns bei Störungen im Bereich der öffentlichen Kanalisation an.

  • Verstopfungen im öffentlichen Kanalsystem
  • Abwasseraustritt aus Schächten und Gullys im öffentlichen Straßenraum
  • Rohrbrüche von Druckrohrleitungen mit Abwasseraustritt
  • sonstige Notfälle und Auffälligkeiten im öffentlichen Abwassersystem

Hinweis

Bei Störungen der Hausentwässerung innerhalb des Gebäudes, wenden Sie sich bitte an einen Notdienst des Sanitär-Handwerks.

Klimafreundliche Stadtentwässerung

Gefördert Bundesministerium

Der Bau- und Entsorgungsbetrieb der Stadt Emden (BEE) hat an einem vom Bundesministerium für Umwelt geförderten Projekt teilgenommen.

Es handelt sich um die Erstellung eines Klimaschutz-Teilkonzeptes zur klimafreundlichen  Abwasserbehandlung. Das Projekt hat das Förderkennzeichen 03KS1934 und eine Laufzeit vom 01.10.2011 bis zum 30.06.2012. Lesen Sie hier mehr.

Informationen

Gegründet: 01.04.2002
Organisationsform: Eigenbetrieb der Stadt Emden
Anzahl der Beschäftigten: 28

Daten und Fakten

Kanalnetz: 515 km
Kanalkataster: GIS-basierte Datenerfassung des Kanalsystems
Einrichtungen: 195 Pumpwerke
1 Klärwerk sowie Eisendosierstation zur Geruchseliminierung im Bereich des Klärwerks
4 weitere Eisendosierstationen zur Geruchseliminierung in verschiedenen Stadtteilen
1 Klärschlammvererdungsanlage
Leistung: 4.800.000 m³ / Jahr aus Emden mechanisch-biologische Abwasserreinigung
360.000 m³ / Jahr aus Gemeinde Hinte mechanisch-biologische Abwasserreinigung
70 m³ / Stunden Faulgasproduktion
Fuhrpark: 2 Spülfahrzeuge, 4 Schlammsauge-Fahrzeuge